Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Gemeinde

Klaus Robling nach fast 25 Jahren Waldarbeit in den Ruhestand verabschiedet.

Birresborn. Am 13.03.2002 wurde Klaus Robling von Ortsbürgermeister Josef Bach, Forstamtsleiter Wolfgang Witzel und Revierleiter Hubert Rick im Beisein seiner Kollegen und Vertretern des Gemeinderates nach 25 Jahren Waldarbeit im Gemeindewald Birresborn in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Nachdem Herr Robling seinen erlernten Beruf als Bäcker aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte, hat er am 01.10.1977 seine Arbeit im Gemeindewald Birresborn aufgenommen. Trotz seiner gesundheitlichen Beeinträchtigung hat er seine Arbeitskraft stetig und in seiner ruhigen und besonnenen Art voll zum Wohl des Waldes eingesetzt. Herausragende berufliche Ereignisse während seines Beschäftigungsverhältnisses waren sicherlich die Windwurfkatastrophen 1984 und insbesondere 1990 sowie die anschließende Wiederaufforstung der Sturmwurfflächen, die auch für den Forstbetrieb der Gemeinde eine besondere Herausforderung darstellten.

Wegen weiterer körperlichen und gesundheitlichen Beschwerden kann er die Waldarbeit, die trotz Mechanisierung und ergonomisch verbesserter Arbeitsverfahren immer noch eine körperlich schwere und anstrengende Arbeit ist, leider nicht mehr ausüben und ist zum 01.01.2002 in den Ruhestand getreten. Ortsbürgermeister Bach, Forstamtsleiter Witzel und Forstrevierleiter Rick dankten Herrn Robling für seinen unermütlichen Einsatz zum Wohle des Gemeindewaldes Birresborn und wünschtem ihm für die Zukunft / wohlverdienten Ruhestand alles Gute.

Kontext
Datum 14.03.2002
Quelle Johannes Burggraf
Gelesen 2150 mal
Foto