Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Historisches Dorffest

Vom Kissklopper bis zum Danzschrosche

Zum Dorffest am 24. Mai 2009 "Birresborn im Wandel der Zeit" berichtet heute der Trierische Volksfreund.

Gut geplant, ist halb getan: Die Planungen fürs historische Dorffest am 24. Mai in Birresborn sind in vollem Gange. Das Organisationsteam feilt derzeit schon an den Details.

Am 24. Mai wird in Birresborn ein großes, historisches Dorffest gefeiert. Zum Organisationsteam gehören Helmut Thome, Mätthi Schmitt, Franz Wirtz und Heribert Schmitz (von links). TV-Foto: Gabi Vogelsberg
Birresborn. (vog) Fastnachtssamstag 2007 wurde die Idee geboren, ein historisches Dorffest zu organisieren. Hauptinitiatoren: Das Seniorenquartett Christian Berg (79 Jahre), Franz Wirtz (81 Jahre), Mätthi Schmitt (77 Jahre) und Helmut Thome (67 Jahre). Ein Jahr lang brodelte die Idee immer wieder auf. Dann kam Heribert Schmitz (Ratsmitglied und als Pixi bekannt) mit dem Quartett ins Gespräch. "Doh han mir eröm zosamme jesäss", meint der 53-Jährige.

Und schwupp - war ein Anlass ausgemacht. Der neu gestaltete Ortsmittelpunkt sollte würdig eingeweiht werden. Und die Luhkneppel-Figur für den Dorfplatz muss finanziert werden. (Birresborner werden im Volksmund Luhkneppele genannt, angelehnt an die traditionelle Lohewirtschaft, wobei Eichenrinde zur Gerberei aufbereitet wird.) Rasch war somit der Bezug zur Dorfgeschichte hergestellt. Zum Organisationsquintett gesellte sich noch der 25-jährige Dirk Thome hinzu.

Bei zwei Bürgerversammlungen stießen die Planer auf große Resonanz. 76 Einheimische kamen zum ersten und 104 zum zweiten Treffen. Mittlerweile steht das Programm: Start ist am 24. Mai um 9 Uhr mit einer Messe in Latein. Der Kirchenchor übt schon fleißig. Emsig ist auch das Senioren-Quartett. Schmitt hat schon etliche Modelle gebaut: Leiterwagen, Dreschflegel, Spinnrad und vieles mehr. Mehr als 70 Stände für das historische Dorffest sind schon angemeldet. Mit dabei sind Stellmacher, die für den Wagenbau, hauptsächlich in der Landwirtschaft, zuständig waren - Küfer-Handwerk, weil zuerst Eichenfässer bei Vancks produziert wurden, bevor das Sägewerk eröffnet, und "Kissklopper". Thome erklärt: "Beim Wegebau bekam jeder Anlieger eine Ladung Steine vor die Tür gekippt, die er dann zu Splitt zerkleinern musste." Schön anzusehen ist die Sammlung historischer Bilder. Ausgestellt werden beispielweise Fotos vom Kreisfeuerwehrfest 1954 oder von der Einweihung der Schule 1952.

Schirmherr des großen Festes wird Brigadegeneral Alois Bach, gebürtiger Birresborner, sein. Die Ortsgemeinde hat 5000 Euro Werbeetat bereit gestellt.

zum Foto:
Am 24. Mai wird in Birresborn ein großes, historisches Dorffest gefeiert. Zum Organisationsteam gehören Helmut Thome, Mätthi Schmitt, Franz Wirtz und Heribert Schmitz (von links). TV-Foto: Gabi Vogelsberg

Kontext
Datum 02.03.2009
Quelle Quelle: Trierischer Volksfreund
Gelesen 1815 mal
Foto