Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Pfarrgemeinde

Sauwetter, Schweinsbisse und Spaß

61 Kinder vergnügen sich beim vierten Pastor-Schwan-Zeltlager in Birresborn

BIRRESBORN. (vog) Immer wieder Regen und ein stets feuchter Schlafsack. Macht nichts. 61 Kinder aller Konfessionen aus den sechs Dörfern der Seelsorgeeinheit Birresborn vergnügen sich eine Woche im vierten Zeltlager von Pastor Schwan.

"Das bekloppte Wetter ist uns egal. Wir spielen trotzdem Fußball oder üben Bogenschießen", rufen mehrere Jungs vergnügt und stapfen mit verdreckten Gummistiefeln durchs Camp. Tagsüber buntes Treiben, abends Lagerfeuerromantik. Und das alles gemeinsam. Das ist die Devise des Camps am Birresborner Sportplatz.

Der siebenjährige Martin meint: "Das Feuer ist echt spitze. Ich geh gerne Holz sammeln." Michelle findet es besonders schön, sich abends in den Schlafsack kuscheln zu können. "Besonders gemütlich war es nach der gruseligen Nachtwanderung", erzählt die Sechsjährige. Pastor Schwan versichert: "Im Wald war es echt gruselig. Aber Michelle hat mich an die Hand genommen, sonst hätte ich noch mehr Angst gehabt."

Für Kimberly wird das diesjährige Zeltlager in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Sie erklärt: "Ich habe hier meinen zehnten Geburtstag gefeiert, mit so vielen Gästen wie noch nie. Alle haben für mich gesungen und mir gratuliert." Dafür hat sie eine Extra-Runde "Dickmänner" spendiert.

Jana-Maria schwelgt eher in Erinnerungen an die Dorfrallye: "Die haben wir dieses Jahr in Densborn gemacht, wo wir mit dem Zug hin gefahren sind."

Schach ist diesmal der große Renner

Auf Tour ging's auch zum Spielpark nach Klotten bei Cochem. Aber Patrick und Lukas fiel es schwer, das Schachspiel mit den großen Figuren zu verlassen. "Das ist unsere neue Leidenschaft", sagen sie unisono.

Auch im großen Gemeinschaftszelt finden sich viele Spielerteams zusammen. "Dame und Schach sind dieses Jahr der Renner", erzählen die Kinder. An anderen Tischen sind die Stoffmalfarben ausgepackt. Hier werden eifrig T-Shirts bemalt.

Die Zeit seit Montag ist nur so dahin gerast. Lagerolympiade, das große Fest, und natürlich fehlte auch die Lagermesse nicht. Bevor das Camp morgen abgebaut wird, geht es heute Abend noch mal so richtig rund. Lagerdisco statt Lagerkoller ist angesagt. "Einen super ausgerüsteten DJ aus Kopp haben wir dafür engagiert", sagt Pastor Schwan. Die Kinder sind schon ganz kribbelig.

Besonders die Mädchen haben schon beim Taschenpacken an diesen Programmpunkt gedacht. Fetzige Klamotten dürfen eben nicht fehlen. Sandra und Lena haben Schlaghosen, mal schwarz, mal kariert, eingepackt. Kristina feiert die Lagerdisco in einem blauen Kleid.

Während der Unterhaltung attakkiert Jana-Maria den Pastor und ruft, während sie ihn ins Knie zwickt: "Gucken Sie mal, wie kitzelig er ist." Lachend antwortet Schwan: "So was nennt man Schweinsbiss."

Ernsthaft sagt er zum Abschluss: "Das Zeltlager könnte die Kirchengemeinde allein gar nicht machen. Es ist schön, dass alle Vereine aus den Dörfern der Seelsorgeeinheit mithelfen." Mit Blick auf die Zukunft verspricht er: "Auf jeden Fall wird es im nächsten Jahr die fünfte Auflage geben."

Kontext
Datum 10.08.2002
Quelle Quelle: Trierischer Volksfreund
Gelesen 1369 mal
Foto