Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Urlaub

Die Eishöhlensaison beginnt in Birresborn

Führungen durch die Birresborner Eishöhlen sind ab Freitag, 13. April, wieder möglich. Besucher können sich über die zahlreichen Funktionen dieser Räume im Lauf der Jahrhunderte informieren.

"Mühlsteinhöhlen, Fledermaus-Winterquartier, Eiskeller und Vorratsraum, Rückzugsraum der Bevölkerung in Krisenzeiten, Eishöhlenfest", alle diese Begriffe weisen auf die Vielfältigkeit der Nutzungsmöglichkeiten der Birresborner Eishöhlen seit mehr als 2000 Jahren hin. Der Ursprung der Geschichte liegt im rund 600 000 Jahre alten Fischbachvulkan. Bei einer Führung können Besucher der Eishöhlen alle diese Dinge erfahren, die diesen gewaltigen Zeitraum betreffen.
Die unterschiedlichen Höhlen werden mit Taschenlampe und Helm erkundet. Die erste Führung startet am Freitag, 13. April, um 18 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz oben bei den Eishöhlen (mit PKW über Birresborn). Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden. Der Helm wird gestellt, Taschenlampe sollte nach Möglichkeit mitgebracht werden. Weitere Termine sind am 11. Mai, 9. Juni, 13. Juli, 10. August, 14. September und 12. Oktober.
Mehr Infos und andere Terminvereinbarungen bei der Eifel-Gästeführerin Brunhilde Rings, Telefon 06553/3289. red
Weitere Infos auch unter www.eifel-gast.de


zum Foto:

Zurück ans Tageslicht: Bei den Führungen durch die Eishöhlen gilt Helmpflicht für Besucher. Foto: privat Birresborn.


Kontext
Datum 14.04.2012
Quelle Quelle: Trierischer Volksfreund
Gelesen 1814 mal
Foto