Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Vereine

Richtfest ohne Zimmermann

Feuerwehrgerätehaus Birresborn jetzt mit Dach

BIRRESBORN. Die Freiwillige Feuerwehr Birresborn feierte Richtfest am neuen Feuerwehrgerätehaus.

Eigentlich, so Wehrführer Robert Benz, hätte das Richtfest bereits früher veranstaltet werden müssen – nämlich dann, als die Dachsparren gelegt waren. Aber das habe nicht geklappt. Und daher könne nun, so Benz, getrost auf den Zimmermann verzichtet werden, den Richtspruch werde er selber sprechen. Gesagt, getan.

Das derzeitige Feuerwehrgerätehaus mit zwei Stellplätzen liegt im Sanierungsgebiet der Ortsgemeinde und ist für die vorhandenen Ausrüstungsgegenständen zu klein. Zur Unterbringung des Geräts wurde bereits seit einigen Jahren eine Scheune angemietet, weil das vorhandene Gerätehaus keine Erweiterungsmöglichkeit bietet. Deshalb wurde für den Neubau des Gerätehauses ein ausreichend großes Grundstück von der Bundesbahn erworben. Der Neubau wurde als eingeschossiges Gebäude geplant.

Bürgermeister Adolf Rodermann ging auf den Werdegang und die Finanzierung des Bauvorhabens ein. Die Gesamtkosten wurden mit rund 800 000 Mark kalkuliert, rund 220 000 Mark schieße das Land zu, 164 000 Mark der Landkreis, 314 000 Mark die Verbandsgemeinde und 46 000 Mark die Ortsgemeinde Birresborn.

Dank den Handwerkern für zügige Arbeit

Die Eigenleistungen der Freiwilligen Feuerwehr Birresborn betragen nach Worten des Bürgermeisters knapp 55 000 Mark. Rodermann dankte allen Geldgebern und auch den Handwerkern für ihre zügige Arbeit. Am 4. Oktober wurde mit den Erdarbeiten begonnen, am 31. Oktober war Grundsteinlegung und am 4. Januar 2001 begann die Feuerwehr mit der Eindeckung des Daches.

Kontext
Datum 23.01.2001
Quelle Quelle: Trierischer Volksfreund
Vereine Freiwillige Feuerwehr
Gelesen 1564 mal