Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Gemeinde

Massive Belastung mit Hundekot auf dem Rad- und Wanderweg in der Au

Zurzeit sind in der winterlichen Landschaft dutzende Hundehaufen am Rand des Weges sichtbar.

Der "Kylltalradweg" wird neben Radfahrern auch von vielen Fußgängern genutzt. Leider muss erneut festgestellt werden, dass der Weg massiv durch Hundekot verschmutzt ist. Zurzeit sind in der winterlichen Landschaft dutzende Hundehaufen am Rand des Weges sichtbar.

Ich weise daher zum wiederholten Male darauf hin, dass die Hundehalter den Kot selbst zu entfernen haben. Wer gegen die Verpflichtung verstößt, den Kot des ausgeführten Hundes selbst zu entfernen und entsorgen, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die entsprechend zu ahnden ist.

Ich bitte daher dringend um Beachtung!

Gordon Schnieder, Ortsbürgermeister

Kontext
Datum 27.01.2017
Quelle Gordon Schnieder
Gelesen 2357 mal