Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Vereine

KONZERT Begeisterung nicht erst beim Finale

Birresborner Musik-, Männergesangverein und Kirchenchor mit gelungener Darbietung BIRRESBORN. Die Tradition des Adventskonzerts in der Kirche in Birresborn wurde auch in diesem Jahr aufrechterhalten.

Erneut wussten der Musikverein unter Leitung von Paul Ludwig, der von Helmut Ehses geführte Männergesangverein und der von Rudolf Hermes geleitete Kirchenchor sowie Regionalkantor a.D. Josef Monter die Zuhörer in der beinahe voll besetzten Kirche zu begeistern. Das bewiesen nicht nur die "Standing Ovations" mit denen das Publikum das von allen drei Gruppen gemeinsame zum Abschluss dargebotene Arrangement von Haydns "Die Himmel erzählen" belohnten.

Reichlich Applaus schon zu Beginn

Schon zu Beginn heimsten die Akteure reichlich Applaus ein. Die Jungmusiker stimmten gekonnt mit dem Lied "Wachet auf" ein, dann folgte der MGV mit Walter Reins "Auf, haltet euer Herz bereit" und "Der Herr segne euch aus Zion" von Wolfgang Lüderitz. Peter Monix sang die Solopartie in Jakob Christs "Gnädig und barmherzig".


Das "Cantate Domino" (Emil Rabe) entfaltete sich zu einem beeindruckenden Vortrag. Der MV spielte neben modernen Arrangements von Schubert auch ein neu geschriebenes "Ave Marie". Das gleiche Thema war auch Inhalt eines Gedichts von Karl May, das Chorleiter Rudolf Hermes vertont hatte und das der Kirchenchor nun erstmals sang.


Mit dem modernen Lied "Singt von der Liebe" (Klaus Heizmann) und dem Spiritual "Oh Lord" (Norbert Feibel) brachte der Chor die Zuhörer in swingende, fröhliche Stimmung.


An der Orgel überzeugte Josef Monter.

Überzeugend auch die Solopartie des Liedes "Jerusalem", die Gordon Schnieder sang. Das Stück "Frieden dieser Welt" von Otto Groll bildetet den Abschluss der Einzelvorträge.

2200 Mark für Jugendarbeit in Brasilien

Nach Gruß- und Dankesworten des Ortsbürgermeisters, der auch in diesem Jahr wieder jedem Verein einen Scheck über 1000 Mark überreichte, erklang die Orgel mit dem Postludium in D von Healey Willian. Pastor Schwan bedankte sich bei allen Mitwirkenden für ihr großes Engagement, das Publikum zollte Anerkennung durch reichlich Beifall. Zudem spendete es 2200 Mark für die Jugendarbeit von Pater Ostheimer in Brasilien.

Kontext
Datum 29.12.1998
Quelle Quelle: Trierischer Volksfreund
Vereine Kirchenchor Männergesangverein Musikverein Birresborn 1912 e.V.
Gelesen 706 mal