Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Vereine

Let me dance for you - Der BuBiKaBa setzt auf Bewegung

Es schien schon fast ein Omen zu sein. Warum soll es Euch besser gehen als den anderen, schien Sonja Molitors Blick zu sagen, als sie, die selbst ernannte neue Bürgermeisterin Birresborns den gesamten Elferrat zu einem Gymnastiktanz von den Stühlen holte. Und dann mühten sich die gestandenen Herren (außer dem dies scheinbar boykottierenden Sitzungspäsidenten), zum leidlich bekannten Ketchup-Song die richtigen Bewegungen zu fabrizieren - ein herrlicher Anblick!

Und es sollte nicht der einzige seiner Art bleiben. Was dem Publikum bei der 2003er Sitzung des BuBiKaBas im Hotel zur Krone geboten wurde, war in erster Linie eine Lektion in Taktgefühl und Rhythmus. Ob alte Funken, neue Funken, die göttliche Finalgruppe, das Männerballet (wie immer brilliant!), die "Kylltal-Nixen" - kaum eine Truppe, die sich nicht an Hüftschwung und geräuschvoller Mitklatsch-Musik versuchte. Das kann auf Dauer eintönig werden - zumal, wenn so manches Lied zum x-ten Mal ertönt - aber es muss nicht. Beim Birresborner Karnevalsverein ging die Rechnung auf und wieder einmal eine exzellente Sitzung über die Bühne.

Immerhin gab es auch jenseits der zugegebenermaßen sehr nett anzuschauenden Tänze gehörig was zu sehen, oder besser: zu hören. Zum Beispiel einen Eheberatungssketch als Birresborner-Mürlenbacher-Koproduktion (das ich das noch erleben darf...). Oder Mutter und Sohn Berg in - darf man`s sagen? - schon gewohnter Extraklasse als sächselndes Ehepaar mit Alltagsproblemen. Oder oder oder. Die Liste könnte noch lange weitergeführt werden, das Programm ging wieder bis weit nach Mitternacht.

Allen Aktiven sei für Ihr erneutes Engagement gedankt, die Aktion war - zumindest meiner Ansicht nach - ein voller Erfolg. Nur den kritisch-satirischen Blick aufs aktuelle Dorfgeschehen habe ich wieder einmal vermisst. Von ein paar löblichen Ausnahmen abgesehen, scheint sich derzeit niemand an das heiße Eisen Realitätsbezug zu wagen. Dabei wäre dies ein mehr als dankbares Thema. Vielleicht im nächsten Jahr?

Kontext
Datum 03.03.2003
Quelle Christian Humberg
Vereine BuBIKABa 1997 e.V.
Gelesen 1573 mal