Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Pfarrgemeinde

Fronleichnam, 10. Juni 2004 ín Birresborn

Statt der Predigt vier wunderschöne Blumenteppiche mit Altären.

Fronleichnam, 10. Juni 2004

Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche konnte man auf dem Parkplatz vor dem Alten Rathaus den ersten von vier aus Blumen gemachten Altarteppich
(„Gottesbogen über uns“ – Motto der diesjährigen Kommunionkinder) bewundern.
Laut Pastor Schwan sind diese Augenweiden mehr als ein Ersatz für die fehlende Predigt während des Gottesdienstes.

Der zweite Altar zeigte das Motto „Gemeinde im Aufwind“. Dieser Altar war der Gemeindemission (Mai 2004) gewidmet. Wie auch die anderen Altäre, wird auch dieser Altar, an dieser Stelle, jährlich von einer mehr oder weniger festen Gruppe erstellt.

Im Anschluss zogen die Gläubigen zum 3. Altar vor der Kyllbrücke. Dieser große Altarteppich zeigte einen großen Kelch mit dem Brot des Lebens (Laib Christi).
Die zwei Fische und die fünf Brote deuten auf die „Wunderbare Brotvermehrung“.
Der dritte Altar war mit dem vierten Altar in der Bahnhofstraße nahe der Ortsmitte durch ein laut Pastor Schwan „Pittchen“ von Blumen verbunden. Das Pfädchen, die Birresborner würden es
„en Pädchen“ nennen, stieß auf einen Altar der eine Weltkugel mit einer weißen und einer schwarzen Hand darstellte. Die Weltkugel in der auch die Kontinente angedeutet waren, wurde durch einen Lebensbaum getragen. Mehrfach bedankte sich Pastor Schwan bei allen Helfern die diese Prozession durch den Ort ermöglichten. Für die Ohren unterstützte der Kirchenchor und der Musikverein Birresborn diese jährliche kirchliche Tradition, die noch hoffentlich lange in Birresborn aufrecht gehalten werden kann.
Die Fotos für www.Birresborn.de machte Erik Görgen.


Kontext
Datum 10.06.2004
Quelle Johannes Burggraf
Fotoalben Fronleichnam 2004
Gelesen 2031 mal