Hier leben ist wie Urlaub machen...

Birresborn

Eifelgemeinde mit Herz

Vereine

Die Ritter der Bedürftigen

Engagement in allen Bereichen: Der Malteser Hilfsdienst in Birresborn

BIRRESBORN.(ERWIN SCHÖNING) "Tuitio fidei et obsequium pauperum" Wahrung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen: Das ist seit 900 Jahren der Leitsatz des Malteser Ritterordens.

Der Malteser Hilfsdienst (MDH), ein Werk des Malteser-Ritterordens, wurde im Jahre 1953 von der Genossenschaft der Rheinisch-Westfälischen Malteser Devotionsritter, dem Verein Schlesischer Malteserritter und dem Deutschen Caritasverband gegründet.

Im Jahre 1979 gründeten Hans und Hubert Bitzigeio sowie Maria Gilles in Birresborn eine Ortsgruppe des Malteser Hilfsdienstes (MHD). Die Ortsgruppe Birresborn begann damals mit 16 Mitgliedern.

Heute zählt der Vorstand 110 aktive und 210 Fördermitglieder. Die Ortsgruppe ist als Fachverband dem Deutschen Caritasverband angeschlossen und bietet "Erste Hilfe-Ausbildung" und Sanitäterausbildung an, übernimmt soziale Betreuungsdienste und ist bei der Pflege in Altenheimen tätig. Maria Gilles, die seit 1982 bis 2000 Ortsbeauftragte des MHD in Birresborn war, beschreibt ihr Engagement im Verein: "1990 organisierten wir eine Sammlung für Russland. Ich war mehrere Wochen als Helferin in der Ukraines, wo ich Essen zu alten und kranken Menschen ausgefahren habe."

Audienz beim Papst, Wallfahrt nach Lourdes

1986 habe sie eine Gruppe von 460 Personen in Rollstühlen zur Papstaudienz nach Rom und 1989 auf einer Wallfahrt nach Lourdes begleitet. Fünf Jahre später würdigte der damalige rheinland-pfälzischen Ministerpräsident Rudolf Scharping ihre Arbeit mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz.

Das Vereinsgebäude kaufte 1996 die Ortsgemeinde Birresborn. Die Mitglieder der Ortsgruppe bauten das Haus in 40 000 Arbeitsstunden um. Auch an die 14 Jugendlichen im Alter von sechs bis 15 Jahren dachten die Mitglieder: Sie haben heute einen eigenen Raum.

Als Maria Gilles im vergangenen Jahr aus Altersgründen zurücktrat, wählten die Mitglieder Walburga Overfeld zur Nachfolgerin. Sie sieht den Schwerpunkt der Arbeit im Sanitätsdienst bei Sportveranstaltungen wie Triathlon, Stadtlauf und beim Wandern: "Zurzeit organisieren wir Kurse in Erster Hilfe und für Führerscheinbewerber sowie Erste Hilfe für Erwachsene mit Kindern im Kleinkindalter."

Ausbilderin der Ortsgruppe ist Ruth Hockertz, die auch Ersthelfer in Betrieben ausbildet. Die Ortsgruppe übernimmt auch die Krankenpflege bei älteren und allein stehenden Personen und ist im Einsatz bei dem Projekt "Urlaub von der Pflege". Einmal in der Woche treffen sich die Mitglieder zur Besprechung der Einsätze.

Neben dem Hilfsdienst wirkt die Ortsgruppe auch im Dorfleben mit und engagiert sich bei Pfarr- und Dorffesten.

Kontext
Datum 07.09.2001
Quelle Quelle: Trierischer Volksfreund
Vereine Malteser Hilfsdienst e.V.
Gelesen 1730 mal
Foto